Cookies? Ja, auch wir haben welche. Mehr dazu gibts in der Datenschutzerklärung.

3. Mai 2021

Beat Muster

Leiter Marketing & New Business

Datenqualität sagt etwas darüber aus, wie genau eine Information der Realität entspricht und wie verlässlich sie ist. Hohe Datenqualität zu erreichen ist dann am einfachsten, wenn die Daten entstehen – also in dem Moment, wo die Daten in einem System erfasst oder generiert werden. In vielen Fällen liegt die Fehlerquelle beim Mensch, der die Daten erfasst. Kommt es während der Bearbeitung von Daten zu Medienbrüchen, ist die Fehlerquelle noch einmal deutlich höher.

Mit schlechter Datenqualität sind wir alle schon mehr oder weniger häufig konfrontiert worden. Falsche Anrede, falsches Geburtsdatum, falsch geschriebener Name oder unvollständige Adresse. Alles halb so schlimm? In den genannten Fällen vielleicht schon. Aber was ist, wenn aufgrund von Daten eine medizinische Massnahme ergriffen werden muss, eine Maschine gesteuert oder wichtige Entscheidungen gefällt werden, die viele Menschen betreffen?

Deshalb ist Datenqualität von Anfang an sehr wichtig. Sie später verbessern zu wollen, ist fast unmöglich.

Photo by 🇮🇩 Irwan on Unsplash

zum Blog