Cookies? Ja, auch wir haben welche. Mehr dazu gibts in der Datenschutzerklärung.

3. Mai 2021

Beat Muster

Leiter Marketing & New Business

Ein «Medienbruch» entsteht in der digitalen Abwicklung eines Prozesses, wenn im Übergang von einem zu anderen Prozessschritt das Arbeitsmedium gewechselt wird.

Hier ein Beispiel zur Illustration: Eine Bestellung im Online-Shop wird via E-Mail an das Backoffice übermittelt. Der oder die Mitarbeiterin kopiert die Daten aus der E-Mail in die Auftragsverwaltung. Somit besteht zwischen Online-Shop und Auftragsverwaltung ein Medienbruch, weil die beiden Tools nicht digital verbunden sind.

Medienbrüche sorgen in vielerlei Hinsicht zu Problemen. Das offensichtlichste Problem ist die Datenqualität, die beim teilweise manuellen Übertragen von Daten stark leidet. Dass dabei auch die Effizienz leidet, ist nahe liegend; zudem ist es nicht gerade eine motivierende Tätigkeit für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Medienbrüche zu beseitigen führt zu einmaligen Investitionen, die sich bei genauer Betrachtung schon nach kurzer Zeit rentieren.

Photo by Tina Rataj-Berard on Unsplash

zum Blog

Kontakt aufnehmen